Neuigkeiten ab 28.3.16

1470116798
Beppo auf Patrouille...
... Gut, dass die Vögel ihre Wasservorräte mit mir teilen...
... Nach dem schönen, aber auch anstrengenden Tag mit Meffel und Wuddel gibt es nichts schöneres als mit Tom gemütlich zu kuscheln!
1470113898
Beppo ist sooo jung und sooo groß!

Beppo und ich haben uns endlich mal wieder getroffen! Wunderbar! Erst habe ich mich erschrocken: Beppo ist ein Riese! Obwohl er bedeutend jünger ist als ich, überragt er mich um mindestens 10 cm. Um mich nicht allzu sehr zu erschrecken und mich aufzumuntern, hat er mir jede Menge getrockneter Hühnerhälse mitgebracht. Äußerst lecker! Na, schließlich hatte er unsere Wette verloren: Er wird nämlich jetzt auch regelmäßig frisiert. Dieses Risiko, das für jeden noch so naturverbundenen Pudel besteht, hatte er definitiv unterschätzt. Ich bin mir hingegen inzwischen aus Erfahrung sicher, dass jeder Pudelchef früher oder später beginnt, an seinem Pudel gnadenlos herumzumanipulieren statt uns in Würde alt werden zu lassen.

Jedenfalls sind Beppo und ich gemeinsam durch die Felder getobt. Beppo outete sich ebenfalls als fröhlicher "Wiesen - Wellenreiter". Und der Wuddel? Irgendwann gingen mal wieder die "Pferde mit ihm durch", und er schmiss sich mit lautem Getöse auf den armen, überrumpelten Beppo. Ich hätte ihn warnen sollen: Ich weiß ja inzwischen, dass der Wuddel im Kern ein Guter ist. Wenn er nur nicht immer jedem beweisen müsste, dass er der Chef im Ring ist. Da kann man sich als Pudel nur platt hinlegen und warten, bis er einen wieder freigibt. Armer schockierter Beppo! Zur Strafe musste Wuddel sich dann fernab von uns hinlegen. Richtig so, Chefin! Der Wuddel ist uns bleibt ein ungehobelter Klotz, aber ich gehe mit ihm inzwischen "durch Dick und Dünn..." und weiß ihn zu nehmen.

Beppo und ich haben uns jedenfalls gut verstanden. Da wir beide den Respekt vor Wasser teilen, haben wir zusammen den Wuddel beobachtet, der sich wieder einmal ohne Sinn und Verstand in die Fluten eines tiefen und vor allen Dingen nassen Sees stürzte. Viel zu schnell ging der Tag vorüber. Aber, lieber Beppo: Ich seh' Dich!

P.S.: Vielen Dank für Deinen Brief!


1470029461
Wenn der See nicht so groß, tief und nass wäre - ich würde glatt...
Gewissensfrage: Soll ich oder soll ich nicht? Muss nachdenken...
1469880179
Mit dem WoMo unterwegs hat für mich Kultstatus! Da steige ich Stunden vor der Abfahrt schon ein und mache es mir gemütlich...
1469880169
1469684290

Ich habe gestern einen spannenden Tag erlebt! Chefin hat mich zum ersten Mal zur Jagd mitgenommen. Sie findet: Wenn man schon einen Pudel besitzt, kann man dessen jagdliche Anlagen sinnvoll nutzen und ihn als Jagdgebrauchshund einsetzen. Schließlich ist Chefin als Jägerin durchaus nicht unerfahren. Ihr Jägerbrief prangt an der Wand in ihrem Arbeitszimmer. Und einige Trophäen im Flur zeugen von ihrer jagdlichen Passion, als sie noch keine Kinder und Pferde hatte. Wir waren beide aufgeregt. Denn wenn einen erst mal das Jagdfieber packt... Ich habe der Geschichte des Pudels als ambitionierter Jagdhund alle Ehre gemacht und so manche Kreatur aufgestöbert. Die haben Chefin und ich dann erfolgreich zur Strecke gebracht. Als eingespieltes jagdliches Team haben wir inzwischen schon level 2 erreicht - wir sind einfach gut... Na ja, Chefin hatte manchmal leichte Orientierungsprobleme: Ab und zu stand sie vor einem Baum und rieb sich dann eine Beule an der Stirn. Ganz zu schweigen von den Laternenmasten, mit denen sie fast kollidiert wäre. Gott sei Dank hatte sie mich an ihrer Seite. Natürlich habe ich sie vor bleibenden Schäden beschützt. Fast wäre sie auf der Pirsch von einem Auto überfahren worden. Dabei weiß doch jeder Hund, dass man am Straßenrand anhält und nach links und rechts schaut. Nur durch mein beherztes Eingreifen konnte ich Schlimmes verhüten.

Chefins Gesamturteil über mich? "Mephisto, Du bist ein durch und durch perfekter Jagdgebrauchshund!" Kann es ein schöneres Kompliment für einen Pudel geben? Chefin hat unsere erste gemeinsame Jagd beschrieben, lest ihre Version unserer Pirsch:


Mit dem Pudel war ich heut' zur Jagd.

Fast bekam ich einen Herzinfarkt.

Führt doch das jagdliche Fieber

dazu, dass Adrenalin viel intensiver

das Herz durchströmt

und man das Zittern kaum bezähmt.

Das schönste ist dabei die Pirsch -

hier und da Geknirsch, der Pudel etwas unwirsch.

Denn hat man ein Tier erspäht,

ist es so, dass man dann stille steht,

damit das Wild Hund und Jägerin nicht sieht.

Hat man das Wild erlegt,

wird der Pudel gehegt.

Denn er ist der beste Kamerad

auf der Jagd.

Meine Beute heute?

Liebe Leute,

das war ein großer Tag!

Vom Waidfrausheil ich schreiben mag:

2 Taubsis, 4 Hornlius, 1 Rattfratz -

der dicke ist mein größter Schatz.

So sinken der Pudel und ich ermattet auf unsere Liegen,

der Pudel jagt allenfalls noch Stubenfliegen.

Wir sind so stolz auf unsere Beute -

das reicht für heute.

Morgen jagen wir nach dem nächsten Floh.

Dann ertönt das Kommando:

MEPHISTO GO!


Unser Jägerlatein findet Ihr auch unter "Auf Jagd!"...


1469530344

Chefin hat einen neuen Fernseher - mit Internetanschluss! Jetzt hockt sie vor der Glotze und schaut Pudelfilme. Auf dem Video könnt Ihr mal sehen, woher ich komme. Ist das nicht herrlich dort? Ich hocke gerade selber ganz gebannt davor... Und dann taucht auch noch meine Ziehmutter Karin Pohl auf. Selige Zeiten, als ich dort noch zusammen mit meinen Geschwistern wohnen durfte. Hach, ich werde gerade sentimental...

1469530199

- 1 - - 2 - - 3 - - 4 - - 5 - - 6 - - 7 - - 8 - - 9 - - 10 - - 11 - - 12 - - 13 -