Offene Briefe an Mephisto

1465622597

Mephisto for President??? Mann, Meffel, das wär doch was. Meine Unterstützung hast Du! Mein Frauchen hat schallend gelacht, als sie das gelesen hat. Und ich frage mich die ganze Zeit, warum eigentlich? Was ist daran denn so komisch? Meine Herrschaften sind jeden Tag aufs Neue entsetzt, wenn sie in der Zeitung lesen, was Menschen hier und anderenorts anderen Menschen und anderen Kreaturen so alles anzutun im Stande sind. Ich glaube, die Welt wäre viel friedlicher, wenn mal ein paar tolle Typen aus dem Tierreich das Regiment übernehmen würden. Also, für den Anfang: "Pudel an die Macht!".

"Klar," sagt Frauchen, "in deinem Alter hat man noch derartige revolutionäre Ideen im Kopf und lässt sich von solchen Rattenfängern, wie der Mephisto einer zu sein scheint, fangen."

"Ach," sagt die Oma, "lass ihm doch seine Ideale. Wo kämen wir denn hin, wenn nicht wenigstens die Jugend noch Ideen hat, wie man die Welt verbessern könnte? Bei dem derzeitigen Zustand unseres Planeten würden wir doch sonst alle in tiefe Resignation verfallen."

Siehste, Meffel, die Oma haben wir schon mal auf unserer Seite. Auch wenn sie dann noch sowas erzählt von: der Präsident in Deutschland hätte eh keine Macht. Wenn's hoch kommt, klopfe er mal den Politikern ein bisschen auf die Finger, aber meistens ohne große Wirkung. Ansonsten sei er sowas wie die Queen im United Kingdom oder der König von Schweden, nur nicht mit soviel Pomp. Gute Reden müsse er halten können, und da dürfe er auch mal Klartext sprechen, der dann hochgelobt werde, an den sich aber letztlich niemand hielte. "Also" sagt die Oma, "gute Reden trau ich dem Mephisto mit seiner Ghostwriterin zu; Klartext sowieso. Aber ob das die Welt - also zumindest die deutsche - verändert?" Da hat sie so ihre Zweifel, sagt die Oma.

Nach längerem Hin- und Herüberlegen waren sich meine beiden Frauchen dann aber plötzlich einig: Ist kein Schaden für das Land, wenn Du die Präsidentschaftskandidatur antreten und gewinnen würdest. Im Gegenteil, zu den Vorzügen Deiner Person, die Du ja schon in aller Bescheidenheit herausgestellt hast, kämen noch einige hinzu. Der deutsche Staat würde erhebliche Einsparungen haben, denn ich schätze, die Amtsbezüge eines einzigen Monats würden ausreichen, dich ein Leben lang zu versorgen. Soviel Hühnerhälse kannste gar nicht verschlingen. Einsparungen gäbe es auch bei den Kosten für Bodyguards, denn mit Deinem hühnerhals-gestählten Gebiss kannste Dich locker selbst verteidigen. Auf Deinen Staatsbesuchen bräuchtest Du keine teuren Hotelsuiten - ach nee, ich vergaß, Herr Mephisto nächtigt ja im Bett...

Ich glaube, meinen Leuten ist da noch mehr eingefallen, hab ich jetzt aber vergessen. Nur was ich da so von den Risiken Deines angestrebten Jobs mitbekommen habe, bereitet mir ein wenig Sorge. Da war die Rede von Staatsbesuchen, z.B ins verregnete London oder Reisen in den tropischen Regenwald (brrr, das wäre ja so gar nichts für mich). Oder noch schlimmer, es soll Länder geben, da treiben Hundefänger ihr Unwesen, sagt Frauchen. Und - merk Dir das schon mal: Keine Staatsbesuche in China, das könnte tödlich für Dich enden, sagt die Oma.

Und dann haben Frauchen und die Oma noch etwas erwähnt, was ich mir genau gemerkt aber nicht so richtig verstanden habe. "Vielleicht wäre unser Planet tatsächlich um einiges friedlicher, wenn die angebliche "Krone der Schöpfung" sich die Weltherrschaft mit seinen Mitgeschöpfen teilen würde anstatt sie sich untertan zu machen". Ist das nicht genau das, was ich gesagt habe? Und wenn ich's genau und bis in alle Einzelheiten bedenke, heißt das etwa, dass ich dann Frauchen auch mal "sitz" machen lassen dürfte? Wir müssen da dran bleiben, Mephisto. Ich schau mich schon mal nach weiteren Unterstützern um. In der Zwischenzeit kümmere Dich um Deine Chefin, damit sie schnell wieder gesund wird.

Mephisto for President!

Yes you can! (oder so ähnlich)

Dein Beppo mit Familie

1463672911

Hallo Mephel,


ei geil, ein eigener Agility-Parcour im Garten und Du jammerst? Hei Du bist doch ein Jungspund, freu Dich doch. Andere Hunde würden was dafür geben, solche tollen Geräte im Garten zu haben. Kannst Dich ruhig mal bei Deiner Chefin bedanken!!! So was ist nämlich net billig!!


Viele Grüße

Lucky

1463377159

Siehste, Meffel,

da hastes wieder: Die Menschen haben keine Ahnung von den Fähigkeiten eines Pudels. Glaubt Deine Chefin wirklich, Du müsstest ü b e n , um über diese lächerlichen Hindernisse zu kommen? Lass die Spielchen mal ruhig den Wuddel machen; wir Pudel sind zu Größerem berufen. Andererseits, wenn Du keinen Stress willst, kannste das Gehopse natürlich auch als Training für die echten Herausforderungen des Hundelebens nutzen. Wie zum Beispiel über den Gartenzaun springen. Eine Höhe von 90 cm schaffste auch ohne Training, hab ich gestern gerade ausprobiert. Der Weg über den Drahtzaun nach hinten in die freie Landschaft und seitlich zu Micky und Frodo, den netten Nachbarshunden, ist schon mal frei. Der Holzzaun zur Straße wäre noch zu testen, ist aber nur 5 cm höher. Dürfte wohl auch zu schaffen sein.

Also, Meffel, wenn Du ähnliche Ambitionen hast, lass Deiner Chefin den Spaß und tu so, als wäre es gaaanz schwierig, diese popeligen Hürden zu meistern. Und dann… im richtigen Moment zeigst Du ihr, wozu ein Pudel fähig ist, wenn es um die wirklich wichtigen Dinge im Leben geht. Ich denke da so an Kaninchen, Federvieh und entzückende Hundemädchen; wahrscheinlich fällt Dir noch viel mehr ein.

Musste allerdings damit rechnen, dass die Herrschaften ein furchtbares Theater veranstalten (meine haben sich bis heute noch nicht von dem "Schock" erholt), ist die Sache aber wert.

In tiefer Verbundenheit

Dein Beppo

Mein Kommentar: Boah ei, super!!! Ich bin voll beeindruckt. Couragiert und zielorientiert - das ist das Holz, aus dem der wahre Pudel geschnitzt ist!

1463118930

O.k., Meffel,

es ist ja bekannt, dass wir Hunde besser riechen als sehen können, deshalb nehm ich es Dir nicht übel. Aber… mein Bart ist immer noch exakt 3,1 cm lang! Die Omi hat's nachgemessen.

Und soll ich Dir mal verraten, was mein Tierdoktor gestern gesagt hat? "Das gefällt mir; so sollte ein Pudel aussehen." Na, was sagste nun?

Tschüß, bis demnächst (ich darf nämlich doch wieder toben)

Dein Freund Beppo

P.S.: Den "Plattkopf" kann ich ja auch nicht so im Raum stehen lassen. Ich sag nur: Nicht was einer a u f dem Kopf hat ist wichtig; entscheidend ist was i m Kopf steckt. Plattköpfe leben eben nach dem Prinzip "Mehr Sein als Schein". Wobei ich natürlich nicht ausschließen will, dass unter Deiner drolligen Pudelmütze trotzdem eine gehörige Portion Grips steckt...

1462900492
Der Lack, Tschuldigung, das Fell, ist ab...

Lieber Mephisto,

Gratulation zu Deinem Pokal! Sowas will ich auch mal gewinnen. Ich übe ja schon fleißig, immer um Toms Sandkasten herum, im Affenzahn. Und dann mit einem Riesensatz über die Absperrung zum Vorgarten. Aber dafür gibt's leider richtig Ärger. Nicht, weil ich nicht in den Vorgarten soll, sagt Frauchen, sondern weil ich mich nicht benehmen kann. Ich buddele nämlich immer die Häufchen aus, die unsere Nachbarkatzen in der Nacht dort verteilt haben. Ich weiß doch, dass Frauchen sich über diese Hinterlassenschaften in ihren Beeten ärgert. Müsste sie doch eigentlich froh sein, wenn ich sie entsorge. Aber nein, sie macht Stress. Undank ist der Welten Lohn.

Lieber Meffel, ich würde ja gerne mal ein Wettrennen mit Dir starten. Ich bin sicher, Du hast keine Chance gegen mich. Seit gestern bin ich nämlich sowas von windschnittig. Mein Winter-Wuschel-Welpen-Fell ist ab. Herrlich! Hätte die Frisörin noch ein bisschen kürzer rasiert, könnte ich bestimmt fliegen, so leicht fühle ich mich. Die Oma ist traurig, weil sie nicht mehr in meinen Haaren kuscheln kann. Aber der Rest der Familie streichelt mir ständig über den Rücken. "O, fühl doch mal: wie Samt." Leider wurde mein Bart mehr gestutzt als mir lieb ist, weil sich die drei Frauen einig waren, dass Kurzhaarfrisur und langer Bart albern aussieht. Sogar mein Kumpel Tom ist mir in den Rücken gefallen. Ich bin natürlich wieder mal nicht gefragt worden.

Jetzt weiß ich gar nicht, ob ich unsere Wette schon verloren habe. Also: der Bart ist - auch wenn er ziemlich kurz ist - noch dran, die Pfötchen sind n i c h t ausrasiert, ich habe k e i n e Krone und der Rest ist raspelkurz. Frauchen sagt, jetzt sehe ich noch weniger aus wie ein Pudel, eher wie ein Karakulschaf. Ist das ein Kompliment oder eine Gemeinheit?

Lieber Meffel, wir denken oft an Eure Camilla, und meine Menschen glauben, dass sie es ihren Ahnen nachgetan hat - heimlich, still und leise von dieser Welt zu verschwinden. Sie sagen, vielleicht würden das alle Hunde tun, wen sie nur Gelegenheit dazu hätten und die Menschen in ihrer Fürsorge sie nicht daran hindern würden. Ihr beide, der Wuddel und Du, wüsstet sicher ganz genau was passiert ist. Ihr hättet Camilla ade gesagt auf Eure Weise, wie es die Wölfe tun, wenn einer aus ihrem Rudel sich verabschiedet.

Es grüßt ganz lieb

der um die Hälfte geschrumpfte, sich aber pudelwohl fühlende

Beppo

1462854969

Lieber Mephisto, liebe Mephisto-Familie,


das ist ja schrecklich. Es ist ja wirklich schlimm - ein Alptraum für jeden Hundebesitzer und Hundekumpel.

Ich wünsche Euch allen viel Kraft das durchzustehen.


Lucky mit Frauchen

1462427779

Lieber Mephisto, liebe Mephisto-Familie,

was für eine traurige Geschichte müssen wir lesen? Eure liebe Camilla auf so dramatische Weise zu verlieren ist bestimmt ganz besonders schwer. Gibt es denn gar keine Hoffnung mehr, dass sie doch noch gefunden wird? Wir können uns vorstellen, was Ihr im Moment fühlt und sind in Gedanken bei Euch. Besonders Eurem Victor wünschen wir viel Kraft; mit Sorgen und Trauer im Herzen geistige Höchstleistungen zu vollbringen ist doch fast unmöglich. Wir wünschen ihm alles Gute für die noch ausstehenden Abiturprüfungen.

Und Du, Mephisto, musst nun Deine erste ganz große Aufgabe übernehmen, nämlich einer Familie über großen Kummer hinweghelfen. Wir sind sicher: ein Pudel schafft das.

Ganz liebe Grüße

von der Beppo-Familie

1461477563

Ach, Mephisto,

da scheint was auf mich zuzukommen, dessen Ausmaß ich noch gar nicht richtig ermessen kann. Frauchen spricht von mindestens vier harten Wochen, die uns allen bevorstehen. Wenn ich sehe, wie mitleidig sie mich anschaut, befürchte ich, dass es hauptsächlich für  m i c h  hart wird.

"Der Hund braucht eine Zahnspange" hat der nette Tierarzt mit den tollen Leckerchen gesagt und dabei nicht mit den Köstlichkeiten gegeizt. Gut, das Wort Zahnspange habe ich schon öfter gehört, denn schon bei meinem Milchgebiss zeigte sich dieser - wie nennt das der Doktor? - Caninus-Engstand. Aber wir hatten gehofft, dass die bleibenden Zähne vielleicht doch in die richtige Richtung wachsen. Frauchen hat auch regelmäßig Zerr- und Beißspiele mit mir gemacht (soll angeblich helfen), aber nur der eine von den unteren Fangzähnen hat sich auf seinen korrekten Stand besonnen. Der andere ist stur der falschen Richtung  des Milchzahns gefolgt. Und nun haben wir den Salat.

Am Donnerstag geht's  los. Ich bin ja sonst kein Feigling, aber, Mephisto, jetzt hab ich richtig Sch… Kannst Du mich verstehen?

Weißt Du was das Schlimmste sein wird? Wenn ich das richtig verstanden habe, was der Doktor meinem Frauchen erklärt hat, muss sie mir alle meine Spielsachen wegnehmen, sogar mein Kuschelkaninchen und das neue Kuschelkissen, das mir die Omi gerade gestern geschenkt hat. Bis die blöde Spange wieder entfernt ist darf ich keine Knochen fressen, und ich darf nicht mehr mit meinen Hundekumpels toben. Ach, Meffel,  ich hatte so gehofft, dass wir uns bald wiedersehen zu einer zünftigen Toberei. Drück mal bitte Deine Wolfskrallen, dass der Spuk bald zu Ende ist. Und vergiss mich bis dahin nicht.

Dein treuer Freund Beppo

- 1 - - 2 - - 3 - - 4 - - 5 -