Krieg in Deutschland!

Liebe Pudelkameraden,

in Deutschland herrscht Krieg!

Überall um mich herum knallte es letzte Nacht. Ich habe mich sofort in unserem Wohnmobil in Sicherheit gebracht. Der Wuddel zitterte wie Espenlaub und fürchtete offensichtlich um sein Leben. Camilla blieb total entspannt. Kunststück: sie hört in ihrem hohen Alter kaum noch etwas. Gnade der frühen Geburt! Und ich? Hin- und hergerissen zwischen nackter Angst und tapferer coolness. Weil ich aber deutlich spürte, dass ich dem psychisch labilen Wuddel eine mentale Stütze sein müsse, entschied ich mich für absolute coolness und meisterte diesen Ausnahmezustand - das darf ich wohl in aller Bescheidenheit sagen - mit Bravour. Kumpel Wuddel hingegen? Ein Bild des Jammers! Dabei hat der sonst immer so eine große Klappe und macht einen auf dicke Hose. Das war schon immer so: große Klappe, nichts dahinter. 


Meine Chefin gesellte sich zu uns Hunden und sprach beruhigend auf uns ein. Sie wies uns an, ganz ruhig zu bleiben. Uns würde schon nichts passieren. Mein Chef hingegen versuchte die ganze Zeit zusammen mit seinen Söhnen tapfer und mannesmutig uns und unser Wohnmobil zu verteidigen. Ein Freund eilte zuhilfe. Gemeinsam zündeten sie eine Torpedorakete nach der anderen im Kampf gegen die feindlichen Truppen.


Offensichtlich sehr erfolgreich! Nach einer Weile wurde es wieder ganz ruhig. Gott sei Dank ist keinem unserer Familie etwas passiert. Die Feinde müssen sich zurückgezogen haben.


Junge, das war knapp! Vorsichtig wagten wir uns alle aus dem Wohnmobil und peilten die Lage. Rauch waberte noch über das Schlachtfeld, und ab und zu zischte es in der Ferne. Der Geruch verbrannter Erde drang in meine Nase. 


Unser Chef beseitigte am nächsten Morgen sämtliche Kampfspuren.


So weit so gut wieder alles im Lot. Aber seid wachsam: womöglich sammelt sich der Feind und plant schon die nächste Attacke. Was ich überhaupt nicht verstehe: es gibt schon so viel Krieg überall in der ganzen Welt. Warum nur ziehen wir jetzt auch noch in Deutschland in den Krieg und böllern, was das Zeug hält? Wer greift uns an? 


Ich baue weiter auf meine Herrschaften: die lassen mich nicht im Stich, sondern werden mich mein ganzes Pudelleben lang beschützen. Und ich würde für sie auch durch's Feuer geh'n. Die wahre Größe eines Pudels zeigt sich schließlich in solchen Krisensituationen. Gegen diesen Zusammenhalt ist jeder Krieg machtlos.


Frieden, Glück und Gesundheit für 2016 wünscht

Euer Mephisto